Google+ Julias Buchblog

Mittwoch, 23. April 2014

Blogparade: vom Manuskript zum gedruckten Buch

Wie hier bereits angekündigt, mache ich am heutigen Welttag des Buches bei Kevins Blogparade mit, wo verschiedenste Artikel rund ums Buch entstehen sollten. Ich möchte mich dabei etwas mit der Buchherstellung befassen, also mit der Arbeit, die normalerweise nicht mehr der Autor, sondern Verlag und Druckerei zum fertigen Buch beisteuern. Wie man Autor wird und von der Idee zum Manuskript kommt, könnt ihr übrigens bei Ben nachlesen.

 

Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!



Ich wünsche euch allen schöne und erholsame Osterfeiertage und viel Erfolg beim Eiersuchen!

Donnerstag, 17. April 2014

Robert van Gulik - Das Phantom im Tempel

Das Phantom im Tempel
Robert van Gulik
ISBN 9783257217681


Diesmal hat Richter Di in seinem Amtsbezirk an der Grenze des Chinesischen Reichs alle Hände voll zu tun: in einem antiken Kästchen taucht ein Hilferuf einer Frau auf. Nur ein übler Scherz? Könnte man meinen, wenn die Verfasserin nicht seit einem halben Jahr verschwunden wäre. Hatte sie einen heimlichen Geliebten? Und hat der etwas mit dem Goldschatz zu tun, der etwa zeitgleich gestohlen wurde?
Dann wird in einem verlassenen buddhistischen Tempel außerhalb der Stadt eine geköpfte Leiche gefunden. Zuerst scheint zumindest dieser Fall klar: Mord im Vollrausch, denn das Opfer war stark alkoholisiert mit einem ebensolchen Saufkumpan unterwegs zum Tatort gesehen worden. Dieser gesteht rasch, neben dem Toten erwacht zu sein, kann sich aber an nichts weiter erinnern. Doch Di entdeckt bald, dass die Rekonstruktion des Tathergangs nicht so einfach ist: der Kopf der Leiche passt nicht zum Körper, es gibt also nicht ein Opfer, sondern zwei. Ist an den Gerüchte, dass es im alten Tempel spukt, etwas dran? Oder versucht hier jemand, ein perfides Verbrechen zu vertuschen? Dieser zweite Mord sieht nämlich nicht nach der Tat eines Trunkenbolds aus...

Sonntag, 13. April 2014

Ankündigung Blogparade

Bald ist wieder Welttag des Buches. Letztes Jahr habe ich ja an der Aktion Blogger schenken Lesefreude mitgemacht, wo auf tausenden Blogs Bücher verlost wurden. Die Idee, durch Bücher-Geschenke andere zum Lesen zu animieren, fand ich damals super, aber vom tatsächlichen Ergebnis war ich dann doch etwas enttäuscht. Zwar war die Beteiligung groß, aber auf den meisten Buchblogs waren die Gewinner andere Buchblogger - und diese lesen sowieso. Fazit: Tolle Verlosungen, aber verfehltes Hauptziel.

Obwohl die Aktion auch dieses Jahr wieder läuft, habe ich deshalb für dieses Jahr etwas anderes geplant: Ich mache bei der Blogparade von Kevin mit, die er übers Blog-Zug-Forum organisiert hat. In zehn Tagen könnt ihr dort also allerlei spannende Artikel erwarten. Ob gedrucktes Buch, Hörbuch oder Ebook, ob kindliche Leselust oder Autorenfrust, wir beschäftigen uns mit diversen Aspekten, die mit Büchern eben zum Alltag gehören. Ich hoffe, ihr schaut am 23. neben all den Buchverlosungen auch bei uns vorbei...

Donnerstag, 10. April 2014

André Ziegenmeyer - Schatten über Schinkelstedt

Schatten über Schinkelstedt: Fabelwesen reloaded
André Ziegenmeyer
ISBN 9783940767080


Auguste Fledermeyer ist verwirrt. Dass sie als Hexe auf dem Scheiterhaufen landete, ist nichts ungewöhnliches, aber da Hexen nicht brennbar sind, hatte sie sich, wie schon 36 Mal zuvor, keine größeren Sorgen gemacht. Diesmal ist aber alles anders. Als sie erwacht, scheint der Wald seltsam fremd, ihre Hütte ist weg und auf der Strasse sieht sie eigenartig fauchende Blechungetüme. Und dann tauchen auch noch dunkel gewandete Verfolger auf, die ihr das Leben schwer machen...
Bald tauchen in der Umgebung von Schinkelstedt weitere seltsame Wesen auf, denn das idyllische Städtchen ist nämlich als Testobjekt für das Projekt „Remagikalisierung“ des Vatikans ausgewählt worden. Ziel ist, die Bevölkerung, die ihr Wissen im Umgang mit magischen Kreaturen durch deren jahrhundertelange Abwesenheit verloren hat, in Angst und Schrecken zu versetzen, um sie dann zurück in den Schoss der Kirche führen zu können. Zuerst geht die Rechnung auf, aber die Kleriker haben nicht mit dem Unmut von Auguste Fledermeyer und ihren Leidensgenossen gerechnet, die sich äußerst ungern für derartige Intrigen einspannen lassen.

Sonntag, 6. April 2014

Hans-Ulrich Mielsch - Vivaldis Annina

Vivaldis Annina: Ein Roman aus Venedig
Hans-Ulrich Mielsch
ISBN 9783462030471

Die Sängerin Anna Giro beeindruckt mit ihrer außergewöhnlichen Stimme nicht nur ihren Lehrer und Mentor Vivaldi, sondern auch das verwöhnte Publikum Venedigs. Unter Vivaldis Leitung wird sie schon bald zum gefeierten Opernstar. Dadurch bewegt sich die junge Frau plötzlich in den gehobenen Kreisen der Serenissima, und auch die Welt der Opern und Theater birgt Tücken und Intrigen. Zudem ist die intensive Beziehung zu Vivaldi schwierig, schließlich ist er nicht nur Geigenvirtuose und Komponist, sondern auch Priester. Und dann sind da noch Luigi, ihr Jugendfreund und Musikerkollege, und der gebildete Graf Landi, die sich ebenfalls um Annina bemühen...

Donnerstag, 3. April 2014

Bücher-Parfüm

Eben habe ich beim Surfen im Internet eine bibliophile Kuriosität entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten will: das Bücher-Parfüm!

Wer den Duft druckfrischer Bücher derart liebt, dass regelmäßige Besuche in Buchhandlungen nicht ausreichen, für den bietet der Steidl-Verlag jetzt die Lösung. Nein, kein Abonnement der verlagseigenen Neuerscheinungen, sondern den Geruch nach Papier und Tinte als Parfüm. "Paper Passion" wird in einem Buch verpackt geliefert und dürfte das einzige Parfüm mit einer ISBN-Nummer sein. Ob es allerdings erstrebenswert ist, nach Druckereiprodukt zu riechen? Für mich persönlich ist bei einem Buch immer noch der Inhalt das Wichtigste, die Form ist da eher sekundär. Und frisch gedruckte Werbeprospekte riechen auch nach Papier und Tinte, kosten aber keine 85 Euro...