Google+ Julias Buchblog

Samstag, 25. Oktober 2014

Kerstin Gier - Silber: das zweite Buch der Träume

Silber: das zweite Buch der Träume
Kerstin Gier
ISBN 9783841421678


Liv Silber kann es nicht lassen: trotz der erschreckenden Ereignisse der Vergangenheit erkundet sie die Traumwelt weiter. Nicht nur aus Neugier, auch weil sie so mehr Zeit mit Henry verbringen kann. Allerdings sind die beiden nicht alleine unterwegs, in den langen Korridoren treiben sich dubiose Gestalten herum. Auch im realen Leben tagsüber läuft einiges nicht ideal, und dabei ist manchmal, aber nicht immer die komplizierte Situation der Patchworkfamilie schuld. Henry scheint wichtige Dinge vor Liv zu verbergen, dagegen ist Secrecy umso freigiebiger mit pikanten Details aus Livs Privatleben. Und dann fängt Mia auch noch an schlafzuwandeln...

Montag, 20. Oktober 2014

Jean-Luc Bannalec - Bretonisches Gold

Bretonisches Gold: Kommisar Dupins dritter Fall
Jean-Luc Bannalec
Kiepenheuer & Witsch
ISBN 9783462046229


Weil ihn eine befreundete Journalistin darum gebeten hat, schaut sich Kommisar Dupin in den Salzgärten der Guérande um, wo das bekannte Fleur de Sel gewonnen wird. Doch bevor er dazu kommt, nach den ominösen blauen Fässern zu suchen, auf die ihn Lilou Breval hingewiesen hat, wird auf ihn geschossen. Klar, dass er nun fest entschlossen ist, das Rätsel der Salinen zu lösen. Das ist aber gar nicht so einfach – nicht nur, weil Dupin wenig Ahnung hat, wonach er genau sucht, sondern auch, weil die Salzgärten im benachbarten Département liegen und die eigentlich zuständige Kommissarin Rose gar keine Freude daran hat, dass Dupin sich in ihre Ermittlungen einmischt...

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Jonas Jonasson - Die Analphabetin, die rechnen konnte

Die Analphabetin, die rechnen konnte
Jonas Jonasson
ISBN 9783570585122


Niemand würde glauben, dass ein kleines Mädchen aus einem südafrikanischen Slum einen Einfluss auf die Weltgeschichte haben könnte. Aber auch wenn Nombeko nicht zur Schule gehen kann, um Lesen und Schreiben zu lernen, so verhelfen ihr der wache Verstand und ihre Vorliebe für Zahlen zu einer rasanten Karriere von einer Latrinentonnenträgerin zur Chefin über dutzende Angestellte. Doch das Leben im Slum genügt ihr auf Dauer nicht, und so macht sich Nombeko auf einen Weg, der sie eher zufällig mitten in Südafrikas hochgeheimes Atombombenprojekt führt...

Sonntag, 12. Oktober 2014

Jean-Luc Bannalec - Bretonische Brandung

Bretonische Brandung: Kommisar Dupins zweiter Fall
Jean-Luc Bannalec
Kiepenheuer & Witsch
ISBN 9783462044966


Kommissar Dupin hasst Boote. Schlechte Voraussetzungen, denn auf den Glénan-Inseln, zehn Seemeilen vor der bretonischen Küste, wurden drei Leichen angeschwemmt. Die Männer sind offenbar beim heftigen Sturm in der vergangenen Nacht ertrunken. Alles deutet auf einen Unfall hin, aber Dupin ist skeptisch, besonders als sich herausstellt, dass einer der Männer ein einflussreicher Geschäftsmann mit politischen Beziehungen ist, der mit einem Freund eine Bootstour gemacht hat. Wer der dritte Mann ist, bleibt ebenso unklar wie die Frage, weshalb die zwei erfahrenen Segler die Situation nicht besser einschätzen konnten. Also bleibt Dupin nichts anderes übrig, als sich zähneknirschend aufs Wasser zu wagen, um den Fall zu lösen...

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Bedroht die Amazon-Flatrate das Kulturgut Buch?

Eben bin ich bei Literaturen über einen kritischen Artikel zur neuen Amazon-Flatrate gestolpert. Im Wesentlichen ging es darin um das Problem, dass durch Flatrate-Modelle Bücher nicht mehr gezielt ausgesucht und dann auch gelesen werden, sondern massenhaft heruntergeladen werden können und so die Sammelleidenschaft ansprechen, das Haben-wollen statt das Lesen-wollen. Die Autorin befürchtet, dass damit das einzelne Kunstwerk in der schieren Menge untergeht und sich so unser Leseverhalten und der Blick auf Bücher verändert: "Ich will Bücher, egal in welcher Form, ob digital oder analog, nicht wegkonsumieren wie ein Fast Food Menü."

Fand ich den Einstieg in den Artikel noch schlüssig, wuchs mein innerer Widerstand beim Lesen immer mehr. Das Fazit war: Bücher "sind Kulturgut, keine Massenware." Spätestens da wusste ich, dass ein Kommentar unter dem Artikel wohl nicht reicht, um meine Probleme mit dieser Position auszudrücken. Bücher sind Kulturgut, eben WEIL sie Massenware sind. Vorher wurden sie von Hand abgeschrieben und als Kostbarkeit gehortet - und entsprechend winzig war der elitäre Leserkreis. Zum allgemeinen Kulturgut wurden sie erst, als der Buchdruck die Herstellung und Verbreitung erschwinglich machte.

Sonntag, 5. Oktober 2014

Sophie Bonnet - Provenzalische Verwicklungen

Provenzalische Verwicklungen: Ein Fall für Pierre Durand
Sophie Bonnet
ISBN 9783764505127


Genervt von den politischen Ränken hat sich der ehemalige Pariser Kommissar Pierre Durand in die Provence versetzen lassen und arbeitet nun im malerischen Städtchen Sainte-Valérie als Dorfpolizist. Doch mit dem ruhigen Leben ist es vorbei, als ein stadtbekannter Frauenheld ermordet aufgefunden wird – in einem Weintank treibend mit einem Kräuterbündel um den Hals, daneben das Rezept für „Coq au vin“. Die diversen Frauengeschichten des Opfers führen rasch zu einer größeren Anzahl Verdächtigen. Oder hängt der Mord mit den Gerüchten um das Luxushotel zusammen, in dessen Weinkeller die Leiche gefunden wurde? Und die Pariser Vergangenheit und daraus resultierende Streitereien um Zuständigkeiten erschweren die Ermittlungen noch zusätzlich...

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Ich brauche Rat: wo kauft ihr englische Ebooks?

Seit einem halben Jahr bin ich nun glückliche Besitzerin eines Ebook-Readers (Tolino Shine). Da ich Bücher gerne in der Originalsprache lese, stellt sich mir nun ein Problem: wo kann ich bequem und günstig englische Ebooks (am liebsten epub) kaufen? Die deutschen kaufe ich meist bei Thalia, aber dort ist das Fremdsprachenangebot miserabel und überproportional teuer. Oft kostet ein englisches Ebook da doppelt so viel wie die Kindle-Version bei Amazon. Bei ausländischen Shops bin ich aber schon mehrfach an der Länderbeschränkung gescheitert. Deshalb meine Frage an euch: wo kauft ihr eure fremdsprachigen Ebooks? Habt ihr Lieblingsshops? Oder irgendwo schon schlechte Erfahrungen gemacht?