Google+ Julias Buchblog

Montag, 25. Mai 2015

Viktoria Aveyard - Die rote Königin

Die rote Königin
Viktoria Aveyard
ISBN 9783551583260


Mares Zukunftsaussichten scheinen düster, denn in Norta entscheidet die Farbe des Blutes über das Schicksal der Menschen. Als Rote wird sie entweder Soldatin oder muss den fast allmächtigen Silbernen dienen, die über übernatürliche Kräfte verfügen. Doch dann kommt heraus, dass auch Mare eine besondere Fähigkeit besitzt. Um das Machtgefüge nicht zu stören, wird sie deshalb als Silberne getarnt und mit einem Silber-Prinzen verlobt. Doch Mare kann sich nicht so einfach damit abfinden, dass sie nun plötzlich selbst zur verhassten Elite gehört, und dass der Verlobte nicht jener Prinz ist, der Mares Herz bewegt, ist da auch nicht hilfreich. Aber schon an Widerstand zu denken kann tödlich sein an einem Hof mit einer Königin, die Gedanken lesen kann...

Mittwoch, 20. Mai 2015

Particia Rabs - Vollkommen

Vollkommen
Particia Rabs
ISBN 9783646600841


Teresas Familie lebt in der Mitte, gehört also zu den Privilegierten. Dort wohnen jene, die seit Generationen ihr Blut spenden für den Kampf gegen die Seuche jenseits der Grenze und dafür einigermaßen gut bezahlt werden. Doch dann erfährt Teresa, dass sie als Spenderin untauglich ist und die Familie deshalb von Armut bedroht ist. Um trotzdem einen geringen Beitrag zum Familieneinkommen zu leisten, unterrichtet sie in den Randbezirken die Kinder der Armen, die sich keine ordentliche Schulbildung leisten können, und lernt dabei den gutaussehenden Lukas kennen. Lukas wiederum ist der Erste seiner Familie, der den Eignungstest zur Blutspende besteht und so zu den Privilegierten aufsteigen wird. Aber wegen seiner Bitte, ihn zur ersten Spende zu begleiten, bricht Teresa ihr Versprechen, niemals wieder das Gelände von Pharmagon zu betreten, was eine folgenschwere Kettenreaktion auslöst...

Samstag, 16. Mai 2015

Eine wunderschöne Liebeserklärung an Bücher

Zugegeben, optisch macht das Video nicht viel her. 
Aber mann kann auch einfach die Augen schließen und zuhören, es lohnt sich:



Dienstag, 12. Mai 2015

Kai Meyer - Phantasmen

Phantasmen
Kai Meyer
ISBN 9783551583314


Ein unheimliches Phänomen verbreitet sich auf der Erde. Einer nach dem anderen erscheinen die Geister der Verstorbenen am Ort ihres Todes, als durchsichtige leuchtende Figuren, die sich der Sonne zuwenden und ansonsten regungslos dastehen. Rain und ihre Schwester Emma, die bei einem Flugzeugabsturz ihre Eltern verloren haben, wollen die Gelegenheit nutzen, um diese noch einmal zu sehen, und reisen zur Unglücksstelle. Auch der Norweger Tyler ist dort, dessen Freundin Flavie auch unter den Opfern war. Doch als die Geister dann auftauchen, sind es statt der erwarteten 94 Erscheinungen nur 82, 12 fehlen, darunter Flavie. Doch den Jugendlichen bleibt wenig Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, denn statt wie bisher unbeweglich dazustehen, beginnen die Geister zu lächeln. Und dieses Lächeln ist böse, denn es bringt die menschlichen Herzen in der Nähe zum Stillstand...

Freitag, 8. Mai 2015

Alan Weisman - Die Welt ohne uns

Die Welt ohne uns: Reise über eine unbevölkerte Erde
Alan Weisman
ISBN 9783492253055

Die Ausgangslage dieses Buchs ist ein Gedankenexperiment: was würde geschehen, wenn der Mensch von heute auf morgen von der Erde verschwindet? Wie lange würde es dauern, bis sich die Natur den Planeten wieder vollständig zurückerobert hat? Oder gibt es menschliche Einflüsse, die nicht wieder zu tilgen wären? Auf der Suche nach Antworten liefert Alan Weisman spannende Infos. So würden etwa die Wolkenkratzer von New York wohl noch jahrhundertelang als Gerippe stehen bleiben, aber die Strassen dazwischen hätten sich nach verhältnismäßig kurzer Zeit in Flusslandschaften verwandelt. Schon jetzt kämpft die Stadt gegen das steigende Grundwasser, und wenn die Pumpen ausfallen, wäre die U-Bahn innert 36 Stunden abgesoffen. Rasch wäre der Untergrund durchgeweicht, das Pflaster würde aufbrechen, Beton weggespült, und nur die wirklich großen Gebäude, die tiefe Fundamente bis auf den Fels hätten, könnten dem Wasser noch einige Zeit widerstehen.
Umgekehrt wird es etwa 100 000 Jahre dauern, bis all das überschüssige Kohlendioxid, dass durch die Menschen in den letzten zwei jahrhunderten in die Atmosphäre gelangt ist, wieder vollständig absorbiert sein wird.

Sonntag, 3. Mai 2015

Guido Maria Kretschmer - Eine Bluse macht noch keinen Sommer

Eine Bluse macht noch keinen Sommer: Geschichten aus dem Kleiderschrank
Guido Maria Kretschmer
ISBN 9783841903266


Jedes Kleidungsstück hat seine Eigenarten. Ob fliegende Röcke oder Dirndl im Exil, Guido Maria Kretschmer erzählt zu jedem eine unterhaltsame Geschichte und gibt Tipps, wie man die Kleidungsstücke am besten trägt, auch wenn man keine Modelfigur hat oder mit dem Trachtenlook aufgewachsen ist...

Dienstag, 28. April 2015

Buchtrailer: hilfreich oder überflüssig?

Bei Diskussionen zur Blogparade Autorenmarketing im Web wurde ich mehrfach gefragt, was ich von Buchtrailern halte. Offenbar haben viele Autoren das diffuse Gefühl, ein Buchtrailer sei fürs Marketing wichtig, aber die wenigsten haben viel Ahnung davon, warum genau ein Trailer etwas bringen soll und wie man sowas macht. 

Große Verlage haben nicht nur ein passendes Budget für einen Trailer, sie haben auch Leute mit entsprechender Erfahrung, da gehört ein Trailer oft zum Gesamtkonzept. Aber wenn ein kleiner Verlag oder ein Indie-Autor nur über beschränkte Mittel zur Vermarktung verfügen, ist ein Buchtrailer meiner Meinung nach keine sehr effiziente Marketingmassnahme.

Wie viele Buchblogger schaue ich mir zwar vereinzelt solche Trailer an, aber viele sind es nicht. Ein Grund dafür ist, dass man in Internet überall auf Werbefilmchen trifft, da schaue ich gar nicht mehr richtig hin, wenn auf einer Verlagsseite irgendwo ein Trailer läuft. Ein weiterer Grund ist die Effizienz. Damit ein Trailer einen Eindruck von der Geschichte vermitteln kann, muss er eine gewisse Länge haben. In derselben Zeit, in der ich mir einen Trailer ansehen kann, kann ich aber die Klappentexte von fast einem halben Dutzend interessanter Bücher oder eine Rezension zum Buch lesen. Damit ich mir die Zeit nehme, einen Trailer anzuschauen, muss also schon im Voraus mein Interesse geweckt sein. Aber auch dann ist beispielsweise eine Leseprobe ein sehr viel besserer Weg, mich von einem Buch zu überzeugen. Und offenbar geht es nicht nur mir so. Erstaunlicherweise gibt es wenige Studien über den Wirkungsgrad von Buchtrailern, aber neuere Untersuchungen zeigen, dass Trailer nicht viel bringen, auch weil sie beim Zielpublikum immer noch wenig bekannt sind (klick).

Während ich mich also bewusst kaum von Buchtrailern überzeugen lasse, gibt es deutlich mehr Fälle, in denen ein Trailer dazu führt, dass ich ein Buch nicht kaufe. Denn viel zu oft stolpere ich über Trailer, die nicht nur sehr selbstgebastelt aussehen, sondern bei denen auch klar erkennbar ist, dass bei der Herstellung mehrfach gegen das Urheberrecht verstoßen wurde. Da werden dann zur Untermalung der Werbetexte einfach ein paar bunte Bildchen eingefügt, die im Netz gefunden wurden, dazu ein passend klingender Sound, am liebsten Ausschnitte aus Filmmusik oder ein Popsong mit passendem Intro. Dabei müsste doch gerade ein Autor Respekt vor der künstlerischen Leistung anderer Menschen haben. Warum dann also diese Selbstbedienungsmentalität? In so einem Fall hinterlässt ein Trailer bei mir einen schalen Nachgeschmack, der meistens dafür sorgt, dass ich das Interesse an einem Buch verliere. 

Wie sieht es bei euch aus, schaut ihr euch regelmäßig Buchtrailer an? Und schaffen sie es tatsächlich, euch von einem Buch zu überzeugen?